39 solide Ideen für mehr Energieeffizienz

Polarstern unterstützt die Akteure der Initiative Energie-Vorbild Bund in der Kommunikation ihres Engagements für mehr Energieeffizienz und den Wechsel zu erneuerbarer Energie. Ihre 39 gemeinsamen Massnahmen sind auch eine gute Inspiration für andere Unternehmen mit Ambitionen im Nachhaltigkeitsbereich.

Von 2006 bis 2020 will der Bundesrat die Energieeffizienz innerhalb der Bundesverwaltung und in bundesnahen Unternehmen um 25 % steigern. Die beteiligten Akteure planen und koordinieren einen Teil ihrer Massnahmen im Rahmen der Initiative Energie-Vorbild Bund.

Zu den Akteuren zählen aktuell die zivile Bundesverwaltung, das VBS, die Schweizerische Post, Genève Aéroport, SBB, Skyguide, Swisscom und der ETH-Bereich mit der ETH Zürich, EPFL, Paul Scherrer Institut, Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL), Eidg. Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa), Eidg. Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz (Eawag) und ETH-Rat).

In den drei Aktionsbereichen Gebäude und -erneuerbare Energien, Mobilität sowie Rechenzentren und Green IT hat das Energie-Vorbild Bund 39 gemeinsame Massnahmen definiert. Die folgende Liste erklärt die Massnahmen sowie ihre Indikatoren und Ziele in kompakter Form. Eine ausführliche Beschreibung jeder Massnahme finden Sie auf der Website von Energie-Vorbild Bund.

Gebäude und erneuerbare Energien

1. Energieeffiziente Neu- und Umbauten

2. Potenzialanalysen Abwärme und erneuerbare Energien

3. Keine neuen fossil betriebenen Heizungen

4. Vollkostenrechnungen Energieeffizienz

5. Energieeffiziente Beleuchtung

6. Energieeffiziente Kältemaschinen

7. Energieeffizienter Sanitärbereich

8. Energieeffiziente Elektromotoren

9. Gebäudetechnik mit Betriebsoptimierungsregime

10. Beschaffung Ökostrom und Strom aus erneuerbaren Energien

11. Mobilitätskonzepte für Gebäude

12. Schaffung von Ökofonds

Mobilität

13. Integration Mobilitätsmanagement

14. Zentrale Info- und Buchungsplattform

15. Förderung mobil-flexibler Arbeitsformen

16. Förderung von Work-Hubs

17. Förderung von Video- und Web-Konferenzen

18. Anreize für die Nutzung des öffentlichen Verkehrs

19. Abgabe oder Mitfinanzierung von ÖV-Abos für Mitarbeitende

20. Kriterien für die Wahl des Verkehrsmittels

21. Aktive Bewirtschaftung von Parkplätzen

22. Bereitstellung von Velo-Parkplätzen

23. Bereitstellung von Velos und E-Bikes

24. Kriterien zur Beschaffung energieeffizienter Fahrzeuge

25. Besuch von Eco-Drive-Schulungen durch Vielfahrer

26. Förderung der Nutzung von Mitfahrzentralen

27. Gemeinsame Nutzung eines Pools von Firmenfahrzeugen

28. Bereitstellung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Rechenzentren (RZ) und Green IT

29. Vollkostenrechnung Energieeffizienz im Einkauf

30. Spezifikationen für neue Server und neue RZ-Hardware

31. Hochenergieeffiziente Rechenzentren

32. Forcierung passiver Kühllösungen in RZ

33. Förderung der Server-Virtualisierung in RZ

34. Bündelung von RZ / Auslagerung von IT-Leistungen

35. Überwachung und Evaluation neuer Technologien

36. Förderung der Abwärmenutzung

37. Förderung Sparmodus an Computer-Arbeitsplätzen

38. Förderung energieeffizienter Drucklösungen

39. Förderung der Weiterverwendung der Geräte