5 Gründe für den Einsatz von Storytelling

Manche behaupten, alle würden mittlerweile Storytelling machen. Na sicher – weil es funktioniert! Denn eine gute Geschichte ist eine funktionierende Geschichte. Warum das so ist, lesen Sie hier:

  1. Wir alle mögen Geschichten. Jedes Kind liebt Bilderbücher und Gutenachtgeschichten. Jugendliche lesen Comics, Erwachsene lesen (hoffentlich) Bücher und sehen fern. Warum? Geschichten unterhalten uns, vermitteln Wissen und eröffnen uns neue Welten.
  2. Wir wollen etwas erleben, auch wenn es virtuell ist. Denn so kann man auch Dinge erleben, die in der Realität gar nicht möglich sind.
  3. Wir identifizieren uns mit Protagonisten und Attributen, die wir vielleicht gar nicht besitzen, aber die wir gerne hätten. Konsumieren wir ein risikofreudiges Produkt, färbt sein Glanz ja vielleicht ein wenig auf uns ab.
  4. Erinnerung, Gehirnjogging, Gedächtnistraining funktioniert über Geschichten. Das Gehirn mag es anschaulich. Zurechtgelegte Informationen werden in eine Geschichte verpackt und so besser erinnert.
  5. Geschichten sind emotional. Emotionen bleiben im Gedächtnis – und das ist es, was wir mit unserem Produkt, unserer Marke, unserer Firma im besten Fall wollen. Emotionen auslösen und in Erinnerung bleiben.

Wir können Storytelling: Polarstern.ch

Verwandte Themen

Nackte Zahlen kombiniert mit Erfolgsbeispielen

Aktuell planen wir unseren zweiten Jahresbericht für Energie-Vorbild Bund. Die Initiative vereint acht grosse Akteure, die sich für Energieeffizienz und erneuerbare Energie engagieren. »

Polarstern produziert Videobeitrag für Swisscom

Für den Nachhaltigkeitsblog von Swisscom setzte Polarstern erstmalig einen Videobericht um. Im Videobericht werden Lernende von Swisscom gezeigt, wie sie Oberstufenschülern die Digitalisierung näherbringen. »

Vertrauen bringt Geschäftserfolg

Die Studie einer Kölner Beratungs- und Dienstleistungsfirma hat ergeben, dass Kunden sich nicht nur authentische und transparente Kommunikation von Unternehmen wünschen, sondern Beweise für soziales und ökologisches Engagement sehen möchten. »