8 Leitfragen zur Kommunikation von Förderstiftungen

Vom Förderzyklus einer Stiftung lassen sich direkt die Anforderungen an die Kommunikation ableiten. Mit Hilfe von acht Fragen kann untersucht werden, inwiefern eine Förderstiftung mit ihrem Kommunikationsmanagement dem Grundsatz der Transparenz gegenüber unserer Gesellschaft Rechnung trägt.

polarstern foerderzyklus stiftungen

Das Fördermanagement von Stiftungen folgt einem klaren Zyklus: Von der Idee über die Gründung einer Stiftung, dem Festlegen einer Strategie, dem Finden geeigneter Partner bzw. Nutzniesser, der konkreten Förderung von Projekten bis hin zur Erzeugung der gewünschten Wirkung und zur Auslösung des angestrebten Wandels. Dieser Förderzyklus eignet sich auch gut für die Bestimmung der eigenen Kommunikationsbedürfnisse. Dabei stellen sich folgende acht Fragen:

Idee

1. Was unterscheidet den eigenen Wunsch von bestehenden Angeboten?
Sind die Stiftungsidee bzw. der Stifterwille relevant für unsere Gesellschaft und einzigartig? Stichworte: Marktanalyse, Positionierung.

Stiftung

2. Inwiefern wird die Stiftung intern und extern als eigene Persönlichkeit wahrgenommen?
Vermitteln der Name, das Logo, der Auftritt der Stiftung sowie das Verhalten ihrer Akteure ein klares, einheitliches Bild der Organisation? Stichworte: Corporate Identity, Corporate Design, Corporate Communications, Corporate Behaviour, Mission Statement, Leitbild.

Strategie

3. Wie lässt sich nachvollziehen, was die Stiftung erreichen will?
Sind die Ziele, die Strategie sowie die Massnahmen aufeinander abgestimmt? Und kennt die Öffentlichkeit die Ausrichtung der Stiftung? Stichworte: Strategisches Management, Kommunikationsstrategie, Kommunikationskonzept.

Partner

4. Wie findet und pflegt die Stiftung Partnerschaften mit Intermediären und Nutzniessern?
Was unternimmt die Stiftung, damit sie attraktive Partner anzieht? Stichworte: Bekanntheit, Reputation, Netzwerk, Partnermanagement.

Projekte

5. Wie werden Projekte zur Förderung ausgewählt?
Sind die Kriterien und das Verfahren sowie die Förderpraxis bekannt? Stichworte: Förderschwerpunkte, Förderkriterien, Transparenz, Fokus, Fallbeispiele.

Wirkung

6. Wie sichert die Stiftung den effektiven und effizienten Einsatz ihrer Fördermittel?
Wie werden die Projekte begleitet und worüber müssen Partner Rechenschaft ablegen? Stichworte: Controlling, Evaluation, Coaching.

7. Stellt die Stiftung der Öffentlichkeit neues Wissen aus geförderten Projekten zur Verfügung?
Informiert die Stiftung über erfolgreiche Aktivitäten und neue Erkenntnisse? Stichworte: Public Relations (Öffentlichkeitsarbeit), Media Relations (Medienarbeit), Online-Kommunikation, Jahresbericht (Rechenschaftsbericht).

Wandel

8. Was unternimmt die Stiftung für die eigene Weiterentwicklung?
Wird das Umfeld stetig beobachtet und weiss die Stiftung, welche Förderleistungen in Zukunft gefragt sind? Stichworte: Monitoring, nachhaltige Entwicklung.

Wünschen Sie Unterstützung zu Ihren Kommunikationsfragen?
Wir helfen Ihnen, das richtige Mass an Kommunikation zu finden. Unabhängig davon, ob Sie eher offensiv oder defensiv agieren wollen.

Verwandte Themen

Die Online-Ratgeber Renovabene und Locabene von EnergieSchweiz unterstützen Vermieter/innen und Mieter/innen bei energetischen Gebäudesanierungen. Polarstern hat die Website konzipiert und zusammen mit Verbänden die Inhalte entwickelt. »

Auf der Online-Plattform Valuu von PostFinance können Hypotheken verglichen und online abgeschlossen werden. Polarstern hat 2019 für den Relaunch der Website suchmaschinenoptimierte Ratgeberbeiträge verfasst. »