Alejandro Jimenez zieht weiter

Nach drei Jahren erfolgreichem Wirken als Berater und Redaktor bei Polarstern zieht Alejandro Jimenez weiter zum nächsten Abenteuer. Er vertrat Polarstern in der Zentralschweiz und hat den Luzerner Standort während seiner Zeit massgeblich ausgebaut und weiterentwickelt. Für die geleistete Arbeit und die Erfolge danken wir ihm herzlich.

polarstern-team-alejandro-jimenez

Alejandro Jimenez | Nach drei Jahren Polarstern in Luzern zieht er nun weiter. Quelle: Simon von Gunten.

Wirken bei Polarstern
Gestartet hat Alejandros Engagement bei Polarstern mit der Berichterstattung und Redaktionsleitung im Projekt Solar Impulse. Bertrand Piccard und André Borschberg umrundeten die Erde mit einem Solarflugzeug. Im Auftrag von Swisscom begleitete Polarstern das Abenteuer redaktionell und auf Social Media, unter anderem mit einem Live-Ticker. Zu seinen Mandaten gehörten die Redaktion einer Bildungsbeilage sowie die Medienarbeit für den Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten (VSSM), die Planung und Redaktion eines internen Newsletters für die Migros und zahlreiche Kommunikationsprojekte für Kunden wie das BAG, BAFU und das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz. Später konnte er für das Schweizerische Rote Kreuz und das Internationale Komitee vom Roten Kreuz Berichte verfassen, die den Organisationen als Leistungsausweis und zur Mittelbeschaffung dienten. Zuletzt war er für die Redaktion des Jahresberichtes vom Haus für Mutter und Kind in Hergiswil zuständig, der Einblick in den Geschäftsgang und Alltag der Anlaufstelle für Mütter gibt.

Hintergrund
Ob Musiker und Musikproduzent, Buchautor, Fernsehredaktor und Journalist, oder Experte für das Leben im Wald: Alejandros Hintergrund und Interessen sind bunt und vielseitig. Dank seiner Erfahrung und den Kompetenzen aus dem Journalismus- und Kommunikationsstudium hat er Polarstern mit seinen Arbeiten stets bereichert und weiter gebracht.

Auf ins nächste Abenteuer
Ab Februar ist Alejandro beim Familienunternehmen SIGA in Ruswil als Kommunikationsspezialist im Einsatz. Wir wünschen ihm alles Gute!

Verwandte Themen

Warum es mehr braucht, als Werbung

Werbung ist heute immer noch ein beliebtes Mittel, um Produkte an die Konsumenten zu bringen. Aber es ist längst nicht mehr das einzige oder glaubwürdigste Mittel. Die Unternehmenskommunikation trägt einen wesentlichen Teil dazu bei. »

Beide Kommunikationsmassnahmen haben Vor- und Nachteile. Eine Publireportage garantiert Veröffentlichung und Reichweite, Fachtexte und Medienarbeit sind glaubwürdig und echt. Eine Gegenüberstellung. »

Ein Canvas für erfolgreiche Nachhaltigkeitskommunikation

Polarstern entwickelt gemeinsam mit Studierenden der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften zhaw ein Konzeptmodell für Nachhaltigkeitskommunikation. Spielen Sie den Canvas gemeinsam mit uns für Ihr Unternehmen durch. »