So digital sind Schweizer Unternehmen

Die FHNW Hochschule für Wirtschaft hat in einer Studie mit über 2’500 Teilnehmenden den Stand der digitalen Transformation in der Schweiz ermittelt. Es handelt sich dabei um die bisher grösste Schweizer Studie zu diesem Thema. Polarstern hat das Forschungsteam mit Layout und Lektorat unterstützt.

polarstern-news-digitale-transformation

Digitale Transformation | Das Modell der FHNW Hochschule für Wirtschaft umfasst sieben Handlungsfelder.

Die Studie fokussiert auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und zeigt, dass die digitale Transformation eine hohe Relevanz für die Unternehmen hat. Die Unternehmenstransformation wird vom Bedürfnis nach optimierten und schnelleren Prozessen (82 % der KMU), sich verändernden Kundenanforderungen (59 %) und neu verfügbaren Technologien (53 %) getrieben.Ein Praxisleitfaden der Hochschule für Wirtschaft unterstützt die KMU in diesem wichtigen Prozess.

Die Forschungsresultate und der Praxisleitfaden können kostenlos als digitale Ausgabe bezogen werden. Alternativ gibt es auch eine gedruckte Ausgabe zum Selbstkostenpreis.

Verwandte Themen

4 neue Forschungsprojekte für Nachhaltigkeitskommunikation

Bis Ende Jahr führt Polarstern in Kooperation mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) vier Forschungsprojekte zur Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen durch. Sind das auch Ihre Themen? »

Das Forum ö bringt einmal jährlich Vordenkerinnen und Vordenker aus Wissenschaft, Politik und Beratung mit Schweizer Unternehmen an einen Tisch, um über eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung zu diskutieren. Mit dabei ist auch Polarstern-Inhaber Andreas Renggli. Sie können ihn am Forum treffen. »

Werbung für den Stein

Nachlassende Nachfrage und Konkurrenz durch Billiganbieter in einer Welt, die sich rasant verändert: Wer mit Stein arbeitet, muss sich heute einiges einfallen lassen, um wahrgenommen zu werden. Ein Interview von Franziska Mitterecker mit Andreas Renggli in der Fachzeitschrift «Kunst + Stein». »