Vorbildliches Engagement besser sichtbar machen

Für das Bundesamt für Energie übernimmt Polarstern die Kommunikation rund um Energieeffizienzmassnahmen der Bundesverwaltung, von Swisscom, Post, SBB, ETH und Skyguide.

polarstern news medienarbeit bfe postzug

Energie | Ab 2025 sollen die Züge der SBB mit Strom aus 100 % erneuerbaren Energien fahren. Bild: David Gubler, Wikipedia

Im Rahmen der Initiative Energie-Vorbild Bund können sich Unternehmen, Organisationen, Kantone, Städte und Gemeinden dazu verpflichten, ihre Energieeffizienz zu verbessern. Energie-Vorbild Bund richtet sich an der Energiestrategie 2050 aus und umfasst Massnahmen in den Aktionsbereichen Gebäude und erneuerbare Energien, Mobilität sowie Rechenzentren und Green IT.

Polarstern ist neu für die Kommunikation der Initiative verantwortlich. Im Zentrum steht die Vermittlung von Erfolgsbeispielen. Das Mandat dauert drei bis sechs Jahre.

Verwandte Themen

Die Bundesrätinnen Simonetta Sommaruga (UVEK) und Viola Amherd (VBS) haben auf dem Waffenplatz Thun gemeinsam mit den 13 Akteuren die zweite Phase der Initiative Vorbild Energie und Klima eingeläutet. Polarstern war mit der Gesamtprojektleitung der Veranstaltung beauftragt und hat die Kommunikation, die Inhalte sowie die visuelle Gestaltung konzipiert und umgesetzt. »

Im August 2021 trat Ruedi Nützi als Direktor der Hochschule für Wirtschaft FHNW in den Ruhestand. Als Dank für sein Engagement seit der ersten Stunde der Fachhochschule Nordwestschweiz erhielt Prof. Dr. Nützi von seinen Mitarbeitenden sowie Kolleg:innen ein Abschiedsbuch. Polarstern durfte das einzigartige Geschenk mitkonzipieren, korrigieren und gestalten. »