Agenda 2030

polarstern-agenda-2030-ziele-sdg

Wirksames Engagement und wirkungsvolle Kommunikation für Agenda 2030

2015 verabschiedete die UNO die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Diese enthält insgesamt 17 Hauptziele (Sustainable Development Goals), die die weltweite Staatengemeinschaft bis 2030 erreichen will.

Die Ziele reichen thematisch von Armut und Hunger über Bildung, saubere Energie, Klimaschutz und nachhaltigen Konsum bis hin zu Frieden und Gerechtigkeit.

In einer Serie stellen wir alle Ziele für eine nachhaltige Entwicklung einzeln vor und zeigen ganz konkret auf, wie Unternehmen und Institutionen sich für diese Ziele engagieren können. In jedem Beitrag geben wir zudem Inputs, wie das Engagement wirkungsvoll kommuniziert werden kann.

Nachhaltigkeit und Kommunikation sind die Schlüsselthemen unserer Kommunikationsagentur.

News zum Thema Agenda 2030

Wichtige Events für Nachhaltigkeit im 2018

2018 finden in der Schweiz einige Veranstaltungen statt zur Agenda 2030 für die Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDG) sowie zu anderen Nachhaltigkeitsthemen. Hier ein Überblick: »

Die UNO formuliert in ihrer Agenda für nachhaltige Entwicklung 17 Ziele, die sie bis 2030 erreichen will. Mit dem letzten Ziel strebt sie eine Erneuerung der globalen Partnerschaften und eine Stärkung der Finanzierungsmittel für Entwicklungshilfe an. »

Folterungen, Kindesmissbrauch und Menschenhandel sind auch noch im 21. Jahrhundert in gewissen Ländern alltägliche Praktiken. Die UNO sagt solchen Gräueltaten den Kampf an. Ein Unterfangen, das nur gelingt, wenn auch die wirtschaftlichen Player mitspielen. Wir zeigen, wie Unternehmen und Organisationen ein Engagement tätigen und kommunizieren können. »

Weltweit ist ein Rückgang der Artenvielfalt und Waldflächen zu verzeichnen. Wenn wir unseren Ressourcenverbrauch nicht ändern, werden diese entscheidenden Lebensgrundlagen immer mehr schwinden. Nebst der UNO können sich auch Unternehmen und Firmen für den Schutz von Landökosystemen engagieren. »

Fischers Fritz fischt keine Fische: Ozeane im Notstand

Viel Müll, wenig Fische – so lautet die momentane Bilanz unserer Weltmeere. Die UNO setzt sich in ihrer Agenda für nachhaltige Entwicklung zum Ziel, bis 2030 die Meeresverschmutzung zu verringern und die Überfischung zu stoppen. Für einen nachhaltigen Schutz der Unterwasserwelt ist auch die Mithilfe von Firmen und Organisationen gefragt. Wir geben Beispiele für ein sinnvolles unternehmerisches Engagement. »

Das Klima ist im Wandel – und mit ihm auch der menschliche Lebensraum. Wasser- und Nahrungsmittelknappheit sowie die Zunahme von Wetterextremen sind nur einige Folgen davon. Die UNO will mit Klimaschutzmassnahmen diesen Entwicklungen entgegenwirken. Für dieses Vorhaben ist auch die Unterstützung von privaten wie öffentlichen Unternehmen und Organisationen gefragt. »

Die Weltbevölkerung lebt über ihre Verhältnisse: Es werden weltweit mehr Ressourcen verbraucht, als die Ökosysteme bereitstellen können. Mittels eines Programms will die UNO dieser Entwicklung entgegenwirken. Dazu ist auch das vermehrte Engagement von Firmen gefragt. »

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Eine hohe Umweltbelastung und ein zunehmender Ressourcenverbrauch sind die Folge. Um dem entgegenzuwirken, hat die UNO das Ziel formuliert, bis 2030 Städte und Siedlungen sicherer und nachhaltiger zu gestalten. Zur Erreichung dieses Ziels ist auch das Engagement von Firmen und Organisationen gefragt. »

Die UNO will bis 2030 die Ungleichheiten zwischen und innerhalb aller Staaten reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Staatengemeinschaft auch auf die Unterstützung von Firmen und Organisationen angewiesen. »

Bis 2030 will die UNO eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen in Entwicklungsländern unterstützen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist auch das Engagement von Unternehmen und Institutionen gefragt. »

Die UNO strebt bis 2030 ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und die Abschaffung von jeglicher Sklaverei und Menschenhandel an. Dafür ist auch das Engagement von westlichen Unternehmen und Institutionen gefragt. Wir geben Inputs, wie Firmen ein solches Engagement kommunizieren können. »

Sonne, Wind und Wasser – die Energiequellen der Zukunft

Die UNO will bis 2030 allen Menschen den Zugang zu bezahlbaren und sauberen Energiedienstleistungen ermöglichen. Um dies zu erreichen, müssen auch Industriestaaten vermehrt auf erneuerbare Energien umsatteln. Unternehmen bietet sich eine breite Palette an Möglichkeiten, um ihre Energiestrategie diesem Ziel anzupassen. »

Wasser soll nicht mehr länger eine begrenzt zugängliche Ressource bleiben. Die UNO setzt sich als eines ihrer Hauptziele, der gesamten Weltbevölkerung den Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen zu verschaffen. Wir geben Inputs, was Unternehmen dazu beitragen können. »

Mit ihrem fünften Ziel für nachhaltige Entwicklung fordert die UNO die Geschlechtergleichheit. Alle Frauen und Mädchen sollen weltweit zur Selbstbestimmung befähigt werden. Ein Ziel, das auch das Engagement von Unternehmen und Institutionen fordert. »

Über sieben Millionen Erwachsene können nicht lesen und schreiben und fast 60 Millionen Kinder haben keine Grundschulbildung. Um dies zu ändern, will die UNO weltweit allen Menschen Zugang zu hochwertiger Bildung ermöglichen. Auch Unternehmen und Institutionen können sich für dieses Ziel einsetzen. Wir sagen wie. »

Auf dem Weg in eine gesündere Gesellschaft

Ob Malaria, Tuberkulose oder AIDS – diese Krankheitsbilder sind in der heutigen Weltgesellschaft eine beständige Realität. Die UNO sagt solchen Krankheiten den Kampf an und will bis 2030 allen Menschen Zugang zu Gesundheitsdiensten und Arzneimitteln ermöglichen. Wir zeigen auf, wie auch Unternehmen und Institutionen dazu beitragen können, diesen Kampf zu gewinnen. »

Im Kampf gegen den Hunger

Bis 2030 will die UNO weltweit den Hunger beenden. Wir zeigen auf, wie sich Unternehmen für die Erreichung dieses Zieles einsetzen und ihr Engagement wirksam kommunizieren können. »

Die UNO verabschiedete 2015 die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Diese umfasst insgesamt 17 Hauptziele, die die Staatengemeinschaft bis 2030 erreichen will. In einer Newsserie stellen wir alle Ziele vor und zeigen auf, wie Unternehmen und Institutionen sich für diese Ziele engagieren können. In jedem Beitrag geben wir auch Inputs, wie das Engagement erfolgreich kommuniziert werden kann. »