Studie

News zum Thema Studie

Nachhaltigkeit interessiert Studierende

Das Interesse an Nachhaltigkeit ist gross, ihre Verankerung in Hochschulen und Studiengängen aber unbefriedigend. Das zeigt eine Umfrage bei Studierenden an Schweizer Hochschulen. Der Schweizer Verband Studentischer Organisationen für Nachhaltigkeit, der Verband der Schweizer Studierendenschaften und der WWF setzen sich daher dafür ein, dass Hochschulen und Dozierende die nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen konsequent fördern und umsetzen. »

So digital sind Schweizer Unternehmen

Die FHNW Hochschule für Wirtschaft hat in einer Studie mit über 2’500 Teilnehmenden den Stand der digitalen Transformation in der Schweiz ermittelt. Es handelt sich dabei um die bisher grösste Schweizer Studie zu diesem Thema. Polarstern hat das Forschungsteam mit Layout und Lektorat unterstützt. »

Redaktion, Grafik und Medienarbeit für nachhaltiges Bauen

Das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS) entwickelte mit Polarstern eine Infobroschüre zum Ergebnis und den Erkenntnissen der Studie «WOHNEN 2020». Polarstern durfte dabei die inhaltliche und visuelle Gestaltung sowie die Medienarbeit in Deutsch und Französisch übernehmen. »

Mitarbeiterzeitung – das Zugpferd der internen Kommunikation im Wandel

Viele Unternehmen befinden sich durch die Digitalisierung in einem Umstrukturierungsprozess. Dies hat auch Auswirkungen auf die Mitarbeiterzeitung als führendes Kommunikationsmittel der internen Kommunikation (IK). Gemäss einer Studie planen zwei Drittel der befragten Unternehmen, ihre Publikation zukünftig interaktiver und dynamischer zu gestalten. »

Die Zeichen der Zeit erkannt

Im ersten Corporate Communication and Public Relations Practice Monitor haben über 500 Kommunikationsprofis aus Schweizer Unternehmen und Kommunikationsagenturen angegeben, wo sie zusätzliches Fachwissen brauchen. Im Bereich der Kommunikationskompetenz gehören drei der vier am häufigsten genannten Bedürfnisse zu den Spezialgebieten der Kommunikationsagentur Polarstern. »

Exklusivität im Tausch gegen Reichweite

Seit Mitte der 90er Jahre treten Medien zunehmend als Partner von Festivals in Erscheinung, wo sie ihr Image pflegen wollen und dafür ihre eigenen Kommuni­kations­kanäle zur Verfügung stellen. Doch wie werden solche Medienpartner­schaften konkret ausgestaltet? Inwiefern haben sie sich verändert? Und in welche Richtung könnten sie sich künftig entwickeln. Ein Aufsatz von Andreas Renggli zu seiner empirischen Studie über Kommunikationskooperationen zwischen Medien­unternehmen und Openair-Musikfestivals in der Schweiz. »