Medienarbeit im Wandel

Medienarbeit ist kein blindes Raushauen von Informationen. Medienarbeit ist ein Service am Journalisten und der Öffentlichkeit. Diese bekommen, was sie interessiert. Und zwar so, dass sie möglichst wenig Aufwand damit haben.

polarstern-newsletter-agentur-medienarbeit

Medienarbeit verändert sich stetig

Nach unserer Erfahrung gewinnen in der Medienarbeit lokale Publikumsmedien und Fachmedien an Bedeutung. Sie ergänzen die schrumpfende Zahl regionaler und nationaler Tagesmedien. Dafür braucht es individuelle und massgeschneiderte Formate, die besser professionell daherkommen. Und nicht etwa „one size fits all“. Medienarbeit ist viel Arbeit für die Medien und mit den Medien. Nur wenn Qualität reingeht, kommt am Ende auch Qualität heraus. Online-Redaktionen bereiten die erhaltenen Informationen nicht nur anders auf, sie haben auch andere Bedürfnisse. Sie denken crossmedial und multimedial. Wer Wünsche zu erfüllen und Bedürfnisse zu befriedigen vermag, hat Erfolg.

Medienarbeit ist aufwendig

Um gute, funktionierende Medienarbeit zu machen, muss man Kontakte pflegen, eine Adressdatenbank aktuell halten, die Vorlieben von Journalisten kennen, die richtigen Inhalte liefern und ein Gespür für Aufhänger, Stichworte, Informationen, Timing und Adressaten haben. Eine Medienmitteilung zum gleichen Anlass kann je nach Adressat völlig anders lauten. Fachmagazine möchten technische Ausdrücke und Zahlen, für Fachleute eben. Regionalfernsehen möchten zum gleichen Thema lieber Geschichten, die das Leben schreibt mit Protagonisten zum Anfassen. Je gezielter und komfortabler die Empfänger bedient werden, desto erfreuter sind sie, über etwas zu berichten.

Medienarbeit ist Symbiose

Public-Relations-Fachleute und Journalisten sind keine Feinde, sondern Kooperationspartner. Auch wenn dies viele auf beiden Seiten nicht so gelernt haben oder es anders empfinden. Wenn beide Partner einander wohlwollend gesinnt sind, entsteht eine Win-win-Situation. Dafür müssen beide die Spielregeln kennen und sie mit Verstand befolgen. Gerade weil Redaktionen und Budgets schrumpfen, ist der Bedarf nach qualitativ hochstehenden Informationen umso dringender. Respekt ist unserer Ansicht nach der Schlüssel zu guter Kommunikation und Service Public.

Medienarbeit ist unser Steckenpferd

Wir bei der Kommunikationsagentur Polarstern sind Schreibende, Kommunizierende und auf Nachhaltigkeit bedachte Menschen. Wir begeistern uns für so manche Geschichte und suchen den richtigen Empfänger für Storys und News. Wir bemühen uns stets aufrichtig und klar zu berichten, zuverlässig und zeitgenau zu arbeiten. Wir sind überzeugt, dass uns das in der Medienarbeit langfristig weiterbringt.

Verwandte Themen

Am Jahresanlass vom 4. Juli 2018 in Othmarsingen informierten die zehn Akteure des Energie-Vorbilds Bund über ihre Massnahmen im vergangenen Jahr. Die Kommunikationsagentur Polarstern hat den viersprachigen Jahresbericht realisiert und die Veranstaltung organisiert. »

Damit unsere Medienbeobachtung mit der Dynamik unserer Kunden mithalten kann, haben wir unsere Abos erweitert: erstens mit kleineren Paketen für Start-ups, Kleinunternehmen sowie NPO und zweitens mit neuen Angeboten für Unternehmen, die ihre klassische Medienbeobachtung um Social Media ergänzen und so ihr gesamtes Monitoring professionell abdecken wollen. »

Redaktion, Grafik und Medienarbeit für nachhaltiges Bauen

Das Netzwerk Nachhaltiges Bauen Schweiz (NNBS) entwickelte mit Polarstern eine Infobroschüre zum Ergebnis und den Erkenntnissen der Studie «WOHNEN 2020». Polarstern durfte dabei die inhaltliche und visuelle Gestaltung sowie die Medienarbeit in Deutsch und Französisch übernehmen. »