Mediencorner: Was suchen Journalistinnen und Journalisten auf Ihrer Website?

Mit einem guten Mediencorner können Unternehmen bei Medienschaffenden punkten. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Ihrer Firmenwebsite achten sollten.

medienschaffende

Fundierte Recherche | Medienschaffende nutzen Unternehmenswebsites für ihre Arbeit. Quelle: Pexels

Eine Website ist die digitale Visitenkarte eines Unternehmens. Sie wird nicht nur von Kundinnen und Kunden oder (potenziellen) Mitarbeitenden besucht. Auch Medienschaffende informieren sich auf Websites über Unternehmen. Gemäss einer Studie von news aktuell aus dem Jahr 2018 nutzen über die Hälfte aller Journalistinnen und Journalisten Unternehmenswebsites für ihre Recherche.

Für Kommunikationsverantwortliche bedeutet das, dass sie stets aktuelles und hinreichendes Informationsmaterial auf ihrer Website bereitstellen müssen. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte betreffend Mediencorner zusammengestellt:

  • Zugänglichkeit: Medieninformationen sollen für alle ohne Login zugänglich sein.
  • Kontakt: Die Kontaktinformationen müssen mindestens eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse enthalten. Geschätzt werden auch Namen und Fotos der Medien-Ansprechpartner.
  • Erreichbarkeit: Geben Sie bei den Kontaktinfos an, wann Ihre Medienstelle erreichbar ist und halten Sie diese Zeiten ein.
  • Transparenz: Falls Ihre Medienstelle wegen aktuellen Ereignissen – beispielsweise während einer Krise – überlastet ist, dann platzieren Sie auf Ihrer Website einen entsprechenden Hinweis. Ebenfalls können Sie angeben, in welcher Zeitspanne Anfragen üblicherweise beantwortet werden. Als Faustregel gilt: Eine erste Antwort sollten Sie innerhalb von 24 Stunden geben. Darin können Sie notfalls auch mitteilen, dass Sie die Anfrage erhalten haben, aber Zeit für weitere Abklärungen benötigen.
  • Faktenblatt: Anhand einer Unternehmenswebsite sollten sich die Besuchenden ein Bild von der Firma machen können – das gilt nicht nur für Medienschaffende. Erzählen Sie etwas über das Unternehmen, die Mitarbeitenden, die Geschichte und vielleicht auch über Werte und Ziele. Diese Unternehmenspräsentation können Sie zudem zum Download anbieten.
  • Pressespiegel: Stellen Sie einen Pressespiegel mit Medienberichten über Ihr Unternehmen zusammen und halten Sie diesen stets aktuell.
  • Medienmitteilungen: Stellen Sie Ihre Medienmitteilungen online zur Verfügung und reichern Sie sie mit weiterem Material an. Das können sein: Bilder in guter Auflösung, Infografiken, Faktenblätter, Zitate und Aussagen von verantwortlichen Personen, Links zu weiterführenden Informationen im Internet.
  • Archiv: Damit die Inhalte auffindbar bleiben, sollten Sie vergangene Medienmitteilungen chronologisch auflisten. Wenn Sie sehr viele Medienmitteilungen publizieren, dann lohnt sich eine Such- oder Filterfunktion.
  • Multimedialität: Multimediales Material ist in der Berichterstattung immer wichtiger. Stellen Sie eine permanente Bildauswahl Ihres Unternehmens zur Verfügung. Zum Beispiel: Gebäude des Unternehmens (Innen- und/oder Aussensicht), Geschäftsleitung, Chefin/Chef, weitere wichtige Geschäftsvertreterinnen und -vertreter, Produkte, Teamfoto. Ebenfalls beliebt sind kurze Videos. Überlegen Sie aber gut, ob und bei welchem Inhalt sich dieser Aufwand lohnt.
  • Bilder und Zitate: Geben Sie bei Bildern immer die Nutzungsrechte und die Quelle (zum Beispiel Name des Fotografen) an. Falls Personen auf den Bildern sind, schreiben Sie den Namen (Vorname und Nachname) und die Funktion in die Bildunterschrift. Dasselbe gilt bei Zitaten.
  • Kontaktpflege: Geben Sie Journalistinnen und Journalisten die Möglichkeit, sich auf einer Mailingliste einzuschreiben, damit Sie wichtige Informationen direkt von Ihnen erhalten.

 

Recherchequellen

Informationsquellen | So recherchierten Journalistinnen und Journalisten im Jahr 2018. Quelle: news aktuell

 

Wir von Polarstern unterstützen Sie gerne beim Aufbau des Mediencorners, beim Verfassen von Medienmitteilungen oder beim Bespielen Ihrer Website. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder eine unverbindliche Offerte.

Verwandte Themen

Die Online-Ratgeber Renovabene und Locabene von EnergieSchweiz unterstützen Vermieter/innen und Mieter/innen bei energetischen Gebäudesanierungen. Polarstern hat die Website konzipiert und zusammen mit Verbänden die Inhalte entwickelt. »

Die Fachhochschule Nordwestschweiz hat zusammen mit dem Beobachter ein Praxisbuch über digitales Marketing herausgegeben. Um das Buch bekannt zu machen, hat Polarstern innert kurzer Zeit eine Website auf die Beine gestellt. »

Wie werden Geschäftsberichte online aufbereitet?

Die Agentur Neidhart/Schön hat in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig und dem Center for Corporate Reporting in Zürich die Entwicklung von Online-Geschäftsberichten untersucht. Die Studie zeigt: Es gibt kein Unternehmen, das seinen Geschäftsbericht nicht in irgendeiner Weise online zur Verfügung stellt. »