Handwerk in der denkmalpflege

Weiterbildung mit Perspektiven

Seit dem Sommer 2012 gibt es eine neue eidgenössische Berufsprüfung für Handwerkerinnen und Handwerker, die sich im Umgang mit historisch wertvollen Bauwerken weiterbilden wollen. Polarstern berät die Trägerschaft in Kommunikationsfragen und produziert die ersten Kommunikationsmittel.

polarstern-handwerk-in-der-denkmalpflege-fullservice-handwerkerin

Angehende Fachperson | Die Weiterbildung beinhaltet viele anspruchsvolle Aufgaben. 

Dazu gehören in der Startphase ein Faltprospekt, eine Bildschirmpräsentation, Medienarbeit sowie die redaktionelle Betreuung der Website.

Die Weiterbildung ist in vielen Verbänden und Unternehmen aus dem Bereich historischer Objekte auf grosses Interesse gestossen. Folgende 16 Organisationen engagieren sich in der Trägerschaft der neuen Berufsprüfung:

• Arbeitskreis Denkmalpflege
• Association romande des métiers du patrimoine bâti
• Baumeisterverband Region Zürich-Schaffhausen
• Holzbau Schweiz
• International council on Monuments and Sites, Landesgruppe Schweiz
• Jardin Suisse
• Konferenz der Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger
• Kurszentrum Ballenberg
• Nationale Informationsstelle für Kulturgüter-Erhaltung
• Naturstein Verband Schweiz
• Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verband
• Schweiz. Verband für Konservierung und Restaurierung
• Schweizer Natursteinproduzenten
• Verband Schweizer Bildhauer- und Steinmetzmeister
• Verband Schweizerischer Pflästerermeister
• Verband Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten

Finanziell unterstützt wird der Lehrgang vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie sowie der Stiftung zur Förderung der Denkmalpflege.