Stiftung Dialog

Wettbewerb für politische Bildung

Der Wettbewerb «Jugend debattiert» ist ein nationales Projekt der Stiftung Dialog. Die Idee: Möglichst viele Jugendliche in der Schweiz sollen das Debattieren lernen. Spielerisch sollen sie Spass am Meinungsaustausch bekommen, denn ohne gute Debatten gibt es auch keine gute demokratische Politik.

polarstern-stiftung-dialog-medienarbeit-jugend-debattiert

Politische Bildung | Eine Finalteilnehmerin in der entscheidenden Debatte.

Jugendliche werden ermuntert, ihre erworbenen Fähigkeiten zuerst in einem regionalen Wettbewerb und anschliessend im nationalen Final unter Beweis zu stellen. Als Lernhilfe stehen Materialien für Schülerinnen und Schüler sowie ein Begleitheft für Lehrpersonen zur Verfügung. Alle Unterlagen sind in deutscher, französischer und italienischer Sprache erhältlich. Zusätzlich werden Einführungskurse für Lehrpersonen sowie betriebsinterne Workshops mit Lehrlingen angeboten.

Unterstützt wurde das Projekt 2009 von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), dem Bund, zahlreichen Kantonen, der Jubiläumsstiftung der Credit Suisse Group, der Ernst-Göhner-Stiftung, der Sophie-und-Karl-Binding-Stiftung sowie dem Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH). Schirmherrin von Jugend debattiert ist Isabelle Chassot, EDK-Präsidentin und Freiburger Staatsrätin.

Polarstern unterstützte den Final 2009 in Bern mit umfassender Medienarbeit. Das Konzept sah eine starke regionale Abstützung vor. Dieses Vorgehen bezahlte sich aus. Rund 50 Medien griffen das Thema auf und berichteten über die Veranstaltung beziehungsweise die Teilnehmenden.