Psst, kein Wort von Nachhaltigkeit!

Wie die Kommunikation über unternehmerisches Engagement gelingt, erklärt dieser kurze Videoclip von Polarstern. Er macht deutlich, weshalb die Kommunikation wichtig ist, wo der thematische Schwerpunkt der eigenen Kommunikationsarbeit liegen soll und wie es gelingt, dass die Stakeholder vor lauter Nachhaltigkeitskommunikation sich nicht plötzlich ausklinken.

Der Inhalt stammt ursprünglich aus einer Präsentation, die Andreas Renggli Anfang Februar 2012 am 3. Wirtschaftsapéro zum Thema «glaubwürdig und profitabel» in der Werkhalle der Jomos AG in Balsthal vor 200 Interessierten aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung gehalten hat.

Im letzten Teil der Veranstaltung diskutierte er zusammen mit Res Witschi (Swisscom) und Eva Pretelli (Smartinnovations) unter der Leitung von Jakob Fuchs (SRF) über die Kommunikation im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.

Durchgeführt wurde die Veranstaltung vom Verein Region Thal, der Solothurner Agenda 21, dem Industrie- und Handelsverein Thal- Gäu- Bipperamt und der Wirtschaftsförderung des Kantons Solothurn.

Medienspiegel
Solothurner Zeitung Online
Oltner Tagblatt
Anzeiger für Gäu und Thal

» Mehr zum Thema Nachhaltigkeit

Verwandte Themen

4 neue Forschungsprojekte für Nachhaltigkeitskommunikation

Bis Ende Jahr führt Polarstern in Kooperation mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) vier Forschungsprojekte zur Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen durch. Sind das auch Ihre Themen? »

Am Forum ö 2018 des Unternehmerverbands öbu hat Geanne van Arkel, Head of Sustainable Development des Teppichherstellers Interface, einen spannenden Einblick gegeben, wie ihr Unternehmen bis 2020 alle negativen Auswirkungen auf die Umwelt vollständig vermeiden will. Ihre Mission Zero. »

Das Forum ö bringt einmal jährlich Vordenkerinnen und Vordenker aus Wissenschaft, Politik und Beratung mit Schweizer Unternehmen an einen Tisch, um über eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung zu diskutieren. Mit dabei ist auch Polarstern-Inhaber Andreas Renggli. Sie können ihn am Forum treffen. »