Public Relations für das Kulturfestival Pink Panorama

Polarstern setzt ein Zeichen gegen Homophobie und engagiert sich mit professioneller Kommunikation für das lesbisch-schwule Festival in Luzern.

Bereits zum achten Mal zeigt das Pink Panorama cineastische Leckerbissen, wo nicht heterosexuelle Paare im Mittelpunkt stehen, sondern Beziehungen von Lesben, Schwulen und Bisexuellen. Eine kulturelle Plattform, die dafür sorgt, dass der eigene Horizont nicht zu eng wird. Ganz unabhängig der eigenen sexuellen Präferenzen.

Die Luzerner Kommunikationsagentur Polarstern übernimmt die Medienarbeit des Festivals und stellt so sicher, dass sich Medienschaffende jederzeit gezielt, schnell und unkompliziert über das Pink Panorama und die einzelnen Programmpunkte informieren können.

www.pinkpanorama.ch

Verwandte Themen

Beide Kommunikationsmassnahmen haben Vor- und Nachteile. Eine Publireportage garantiert Veröffentlichung und Reichweite, Fachtexte und Medienarbeit sind glaubwürdig und echt. Eine Gegenüberstellung. »

Redaktor Mario Stübi kümmert sich bei Polarstern um das Verfassen von Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit, die wir für den Nachhaltigkeitsblog der Swisscom produzieren. Im Polarstern-Interview gibt er einen Einblick in seine Arbeit. »