Toolbox für das strategische Kommunikationsmanagement

Erfolgreiche Kommunikationsfachleute müssen heute auch findige Manager sein. Die akademische Gesellschaft für Unternehmensführung und Kommunikation hat hierfür eine Toolbox erstellt, die Werkzeuge aus der Kommunikation und dem Management abbildet.

Digital marketing concept

Strategisches Kommunikationsmanagement | Kommunikation ist immer mehr auch Management. Quelle: iStock

Die Rolle einer Kommunikationsfachperson fliesst immer öfter in die Rolle eines Managers hinein. Leiter der Unternehmenskommunikation sind oft im oberen Kader des Unternehmens angesiedelt und sind damit wichtige strategische Entscheidungsträger. Für ein erfolgreiches strategisches Kommunikationsmanagement braucht es daher nebst Fachwissen in der Kommunikation auch Kenntnisse der wichtigsten Management-Grundlagen. Hierfür hat die akademische Gesellschaft für Unternehmensführung und Kommunikation eine Toolbox für strategisches Kommunikationsmanagement entworfen, das sich entlang von vier Phasen orientiert: Analyse, Planung, Durchführung und Evaluation. Je Phase werden die wichtigsten Tools für Kommunikation und Management gegenübergestellt, sodass ein gewinnbringender Mix für jede Situation entstehen kann.

Bildschirmfoto 2019-05-10 um 09.36.01

Toolbox | Verbindet Management- und Kommunikationstools. Quelle: akademische Gesellschaft für Unternehmensführung und Kommunikation

Analyse
In der Analysephase kann man bei den Management-Tools beispielsweise auf die klassische SWOT-Analyse oder eine Customer-Journey zurückgreifen und diese Ergebnisse dann mit Kommunikationstools wie der Communication-Touchpoint Analyse verbinden. So erhalten Sie ein genaues Bild, welche Kontaktpunkte Sie aufgrund Ihres Geschäfts mit ihrem Kunden haben und wann Sie ihn über welche Kommunikationskanäle ansprechen können und sollten.

Planung
Geht es in die konkrete Planung der Kommunikationsstrategie, kann man auf der Management-Seite auf Tools wie die Produkt-Markt-Matrix oder einfache Mindmaps zurückgreifen, um dann mit Kommunikationstools wie der Corporate Identity und der Corporate Branding Toolbox konkrete Kommunikationsmassnahmen zu planen.

Durchführung
Bei der Durchführung spielen auf der Management-Ebene dann jene Tools eine Rolle, die helfen, einen Prozess geordnet und zielorientiert abzuwickeln. Je nach Situation können hier Ansätze wie Management der Ziele oder auch Innovationsmanagement von Nutzen sein. In der Kommunikation können hier Tools wie Kampagnenpläne oder klassisches Content-Management zum Zug kommen.

Evaluation
Dieser wichtige Schritt geht immer noch oft vergessen, obwohl die Wissenschaftler hier mit das grösste Potential sehen. Nur wer seine Massnahmen im Nachhinein sorgfältig evaluiert kann aus Erfolgen und Fehlern lernen und es beim nächsten Mal besser machen. Hier können Tools wie Prozess- oder Reputationsanalysen hilfreich sein.

Link zur gesamten Toolbox

Als erfahrene Kommunikationsagentur arbeiten wir bei Polarstern mit vielen dieser Tools und bieten Dienstleistungen über alle vier Phasen hinweg an.

Verwandte Themen

Wie schärft man das Profil des Unternehmens? Wie positioniert man sich als zukunftsorientierte und kreative Firma? Wie vermittelt man Stärken wie Qualität, Flexibilität oder Effizienz? Polarstern zeigt, welche Wörter bei der Kommunikation des Profils helfen. »

Als erste Schweizer Kommunikationsagentur haben wir eine Bewilligung des Seco für gezielte Sonntagseinsätze im Bereich Medienarbeit. Für Schweizer Grossunternehmen bereiten wir an Wochenenden zeitnah die wichtigsten Themen aus Print- und Online-Medien, Radio und TV für das Management auf. »

Content Marketing gibt in Kommunikationsabteilungen von Unternehmen zunehmend den Takt vor, wann wo welcher Inhalt publiziert wird. Für diesen Vorgang gibt es ein praktisches Tool, das den Nutzen eines Artikels, einer News oder einer sonstigen Information für die Leserschaft darstellt und erklärt. »