Was bewirkt Nachhaltigkeitskommunikation?

Zwei Studierende der Fachhochschule Nordwestschweiz geben in ihrer Bachelorarbeit einen Einblick ins Controlling in der Nachhaltigkeitskommunikation.

Unternehmen sehen sich zunehmend der Erwartung gegenüber, nicht nur gute Produkte und Dienstleistungen anzubieten, sondern auch Verantwortung zu übernehmen – gesellschaftlich, ökologisch und wirtschaftlich. Die neue Grundlage für Vertrauen heisst Transparenz, und das bedingt eine authentische und durchdachte Kommunikation. Wie man Nachhaltigkeitsthemen erfolgreich kommuniziert, haben wir bereits am Beispiel erneuerbare Energie erklärt.

Der Frage, ob und warum sich gute Nachhaltigkeitskommunikation überhaupt lohnt, haben sich zwei Studenten von der Fachhochschule Nordwestschweiz in ihrer Bachelorarbeit angenommen. Der letzte Schritt eines guten Konzepts ist nach der Planung und Umsetzung die Kontrolle, also Wirkungsmessung. Im Fachjargon auch «Controlling» genannt. Das Controlling der Kommunikation sei eine fundamentale Voraussetzung, um Kommunikation erfolgsorientiert planen und budgetieren zu können, denn so kann auch der Beitrag zur Wertschöpfung ausgewiesen werden – so die Autoren.

Arbeit Controlling

Wer forscht…
In ihrer Arbeit «Marktanalyse für Controlling in der Nachhaltigkeitskommunikation» haben die beiden Studenten im Auftrag der Agentur Polarstern untersucht, in welcher Form und Intensität Controlling in der Nachhaltigkeitskommunikation bereits betrieben wird und wo noch Potential zur Verbesserung besteht. Dafür haben sie Interviews mit Experten aus drei Unternehmen aus verschiedenen Branchen geführt, sowie einen Fragebogen von Mitarbeitenden in 16 Unternehmen ausfüllen lassen.

…der findet
Grundsätzlich ist die Messung von Impact im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) kein einfaches Unterfangen. Es werden Grössen wie Reputation, Image und Wahrnehmung beeinflusst. Diese sind nicht so direkt messbar, wie beispielsweise die Veränderung der Verkaufszahlen eines Produkts. Zumindest auf digitaler Ebene aber, ist ein schnelles Feedback möglich. So sind Reaktionen im Internet mit Web-Monitoring fast in Echtzeit zu verfolgen. Grossunternehmen binden das Controlling der Nachhaltigkeitskommunikation in die allgemeinen Controlling-Aktivitäten ein und verwenden eigens dafür angefertigte Auswertungsprogramme. Es gibt aber auch externe Orientierungshilfen, wie beispielsweise die weit anerkannten GRI-Standards. Diese Richtlinien für die Nachhaltigkeitskommunikation wurden von der Global Reporting Initiative formuliert.

Das Ergebnis der Untersuchung zeigt schliesslich, dass die Nachfrage nach praktischen Tools für das Controlling in der Nachhaltigkeitskommunikation durchaus gross ist. Weiter sahen die an der Befragung teilnehmenden Unternehmen bei der Formulierung von Folgemassnahmen aus den Ergebnissen der Wirkungsmessung ein Defizit. Und genau da, können Unternehmen und Agenturen jetzt mit der Innovation anknüpfen.

Verwandte Themen

Redaktor Mario Stübi kümmert sich bei Polarstern um das Verfassen von Beiträgen zum Thema Nachhaltigkeit, die wir für den Nachhaltigkeitsblog der Swisscom produzieren. Im Polarstern-Interview gibt er einen Einblick in seine Arbeit. »

10 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Büro

Recycling, Stromsparen und bewusster Konsum gehören bei vielen von uns bereits zum Alltag. Doch wie sieht es mit der Nachhaltigkeit bei der Arbeit aus? Wir liefern 10 Tipps für ein nachhaltigeres Büro. »

Toolbox zur Vermarktung erneuerbarer Energie

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern und Unternehmen aus dem Energiebereich hat die Kommunikationsagentur Polarstern untersucht, wie nachhaltiger Strom mit gezielten Marketingmassnahmen verständlich, informativ und spannend gemacht werden kann. »